Ralf Villemont ist neuer Brander Bürgerprinz Ralf I.

14.11.2009 - Das Komitee „Brander Prinz", be- stehend aus Vertretern aller vier Karnevalsver- eine sowie des Brander Bürgervereins, haben Ralf Villemont im ausverkauften „Ellerhof" zum neuen Brander Bürgerprinzen proklamiert. Das Sessions- motto des 40-jährigen Automobilkaufmanns lautet: „Brander Musikantenstadl".

Mittelpunkt des kurzen und knappen Prinzenspiels war der Zauberer Ewaldo, der mit alten Zaubertricks seine Gäste Marianne Krott-Ulrich (Bezirksamtsleiterin) und Herbert Henn (Bezirksvorsteher) langweilte. Als Henn ihn aufforderte, er soll mal was Vernünftiges zaubern, kam von Krott der Vorschlag, er solle den Brandern einen Bürgerprinzen zaubern, den sie dringend benötigen. Die ersten drei Versuche gingen fürchterlich daneben. Das Ergebnis seiner Zauberei waren zunächst nur Hände, die im Raum schwebten, dann Prinzenbeine, die alleine über die Bühne marschierten und zum Schluss nur einen Prinzentorso. Der vierte Versuch war ein voller Erfolg: Ralf Villemont sprang auf die Bühne und wurde dann durch den Brander „Bürgermeister" Herbert Henn zum Prinz Ralf I. proklamiert.

 

Der Brander Kinderprinz Sascha III. begrüßte seinen neuen prinzlichen Bruder und zeichnete ihn mit seinem Prinzenorden aus. Gemeinsam führen sie jetzt bis Aschermittwoch die Brander Karnevalsjecken an.

Sascha III. zum neuen Brander Kinderprinz proklamiert

08.11.09 - Brand hat einen neuen Kinderprinzen. 51 Jahre nach dem letzten Kinderprinzen im Aachener Stadtteil, ist Sascha Poth im gutgefüllten Ellerhof zum Kinderprinzen Sascha III. proklamiert worden. Der 11-jährige war kurzfristig eingesprungen, da für die Session 2009/2010 kein Kinderprinzenpaar gefunden werden konnte.  

Es war eine traumhafte Zeit an der Seite von Kinderprinzessin Tamara I. Volkmann und „Till" Pascal Volkmann und der Brander Kinder", blickt Sascha Poth gerne zurück und die Erinnerungen sind sehr lebendig. „Und irgendwann hatte ich einen Traum, dass Walter Logen, Präsident der Ersten Großen Brander KG,  bei mir anruft und mir noch eine weitere Session als Kinderprinz schenkt", erzählt der 11-jährige Schüler kurz nach seiner Proklamation weiter.

Der Anruf kam im September 2009 tatsächlich. Weil es den Brander Karnevalsenthusiasten trotz größter Anstrengungen nicht gelungen war, für die Session 2009/2010 ein neues Kinderprinzenpaar zu finden, sollte Sascha zum Wiederholungstäter werden. Der kleine Prinz war sofort Feuer und Flamme, überredete seine Eltern und alle Brander Karnevalsvereine, das Ex-Prinzen-Korps und Brander Bewohner engagierten sich kollektiv, in der Kürze der Zeit die „Operation: Kinderprinz" zu stemmen.

Nun stand er glücklich auf der Bühne des gut gefüllten „Ellerhof" und wurde unter großem Jubel und Beifall von Kinderpräsident Sebastian Meyer zur neuen (alten) Tollität im Brander Kinderkarneval proklamiert. Die Brander Herzen liegen dem begeisterten Fan von Alemannia Aachen jetzt noch mehr zu Füßen als vorher.

Die beiden designierten Brander Tollitäten im Tonstudio

16.10.2009 - "Alle Hand in Hand för d'r Fastelovvend op d'r Brand!" Das zeigt sich besonders im Vorfeld der kommenden Karnevalssession. Da sich Sascha Poth bereit erklärte, noch ein weiteres Jahr als Kinderprinz die Brander Kinderschar anzuführen, packen alle in Brand mit an und helfen bei den Vorbereitungen. So waren Sascha Poth und der designierte Brander Bürgerprinz Ralf Villemont am Wochenende im Tonstudio von Hein Bonn und nahmen mit Unterstützung von Hanno Dahmen, wie Hein Bonn Mitglied bei "De Spetzbouve", die prinzlichen Lieder auf, die bei den jeweiligen Proklamationen vorgestellt werden. "Es war eine tolle Atmosphäre im Studio und ich freue mich jetzt richtig auf unseren Karneval 'op d'r Brand'", kann Sascha III. seine Proklamation am 8. November 2009, ab 11.11 Uhr, im Saal-Restraurant "Ellerhof" kaum erwarten.      

Sascha III. Poth: „Einmal Prinz zu sein ist mir zu wenig!“

Wird neuer Kinderprinz in Brand: Sascha Poth. Foto: Gabi Poth
Wird neuer Kinderprinz in Brand: Sascha Poth. Foto: Gabi Poth

16.10.2009 - „Einmal Prinz zu sein ist mir zu wenig!" Das könnte das imaginäre Motto des künftigen Brander Kinderprinzen Sascha III. Poth sein. Nach seiner Prinzregentschaft im Brander Kinderprinzenpaar während der letzten Session, wird er auch in der kommenden Session 5. Jahreszeit im Aachener Stadtteil sein närrisches Zepter schwingen. 

 

Walter Logen, Präsident der EGB ist froh darüber, das Sascha Poth mit von der Partie ist. „Es war wie verhext, aber es ist uns trotz aller Anstrengungen und mit vereinten Kräften nicht gelungen, Kinder im entsprechenden Alter zu finden, die wir am 8. November 2009, ab 11.11 Uhr, im Saal-Restaurant Ellerhof, zu unserem neuen Kinderprinzenpaar hätten proklamieren können", erläutert Logen. Für den neuen Präsidenten und seine Vorstandsmitstreiter hört aber damit die Suche nicht auf, denn schon jetzt werden Gespräche geführt, damit in der Session 2010/2011 wieder ein Kinderprinzenpaar die kleinen Jecken im Stadtteil Brand anführen kann.